UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Das Fagus-Werk wurde 1911 als Ursprungsbau der modernen Industriearchitektur vom Architekten und Gründer des Bauhauses Walter Gropius erbaut. 

Ursprungsbau der Industrie-Architektur

Der weitsichtige Unternehmer Carl Benscheidt (1858-1947) erteilte Walter Gropius 1911 den Auftrag ein Fabrikgebäude für seine Schuhleistenfabrik zu errichten, das modernen Gesichtspunkten entsprechen sollte. Dem Architekten gelang es, einem mittelständischen Betrieb ein völlig ungewohntes, vom Traditionellen abweichendes Erscheinungsbild zu geben. Das Fagus-Werk repräsentiert eine Architekturauffassung, die in der damaligen Zeit erstmals die Bedürfnisse nach Licht, Luft und Klarheit berücksichtigte.

Impressionen

  • UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

    Das Fagus-Werk wurde im Jahr 2011 vom UNESCO-Welterbekomitee in die Weltkulturerbeliste aufgenommen und zählt zu den aktuell 42 Welterbestätten in Deutschland. Als Ursprungsbau der modernen Industriearchitektur ist das 1911 erbaute Fagus-Werk das Erstlingswerk des Architekten und Bauhausgründers Walter Gropius. Der fortschrittliche und innovative Firmengründer Carl Benscheidt beauftragte den damals jungen Architekten Walter Gropius mit dem Bau einer Schuhleistenfabrik.

  • Das lebende Denkmal

    Das Fagus-Werk repräsentiert eine Architekturauffassung, die in der damaligen Zeit erstmals die Bedürfnisse nach Licht, Luft und Klarheit berücksichtigte und die im Sinne des Neuen Bauens Glas und Stahl einsetzte. Die Konstruktion aus Glas und Stahl sowie die stützenlosen, vollständig verglasten Ecken verleihen dem Gebäude eine schwerelose Eleganz, die für Fabriken zur damaligen Zeit außergewöhnlich war.

  • Zwischen Architektur und Produktion

    Die Fabrikanlage ist bereits seit 1946 eingetragenes Baudenkmal.  Der Name der Fabrik leitet sich aus dem lateinischen Wort "fagus sylvatica" für Buche bzw. Buchenholz, dem traditionellen Rohstoff für die Schuhleistenfertigung, ab. Seit Gründung des Unternehmens wird in dem lebenden Denkmal durchgängig produziert, neben Fagus-Schuhleisten ebenfalls Mess- und Brandschutzsysteme unter dem Markennamen GreCon. Besuchen Sie das Fagus-Werk und begeben sich auf die Spuren von Walter Gropius und Carl Benscheidt.

  • Fagus-Gropius-Ausstellung

    Die Fagus-Gropius-Ausstellung, im ehemaligen Lagerhaus für Schuhleisten-Rohlinge, gibt Einblicke in die Geschichte der Firma, in Bauhausthemen sowie in das Leben und Wirken von Gropius und Benscheidt. In dessen Untergeschoss  werden wechselnde Sonderausstellungen präsentiert.

  • Das multimediale UNESCO-Besucherzentrum

    Das UNESCO-Besucherzentrum erläutert in Ergänzung zur Ausstellung an multimedialen und interaktiven Stationen die Bedeutung der UNESCO-Welterbestätte Fagus-Werk und stellt weitere regionale und internationale Welterbeprojekte vor.

  • Der Modellkeller

    Der Modellkeller hält interessante Informationen rund um die Erstellung des Schuhleistenmodells und die Produktion der Schuhleisten bereit.

  • Erlebnis-Führungen

    Einblicke hinter die Kulissen des Welterbes in die Produktion bieten öffentliche und individuelle Werksführungen. Öffentliche Führungen werden jeweils samstags und sonntags um 13:00 Uhr ohne Voranmeldung angeboten. Von März – Oktober findet zusätzlich am Sonntag eine Führung um 11:00 Uhr statt. Darüber hinaus sind täglich individuelle Gruppenführungen nach Voranmeldung buchbar.

  • EntdeckerTour

    Die EntdeckerTour gibt interessante Informationen zur Architektur, zum Welterbestatus, zur Firmengeschichte sowie zu verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens.  

  • ArchitekTour

    Bei der ArchitekTour erhält man detaillierte Informationen zu den herausragenden architektonischen Besonderheiten des Gebäudes, zu den einzelnen Bauabschnitten, dem Architekten Walter Gropius und unserem Firmengründer Carl Benscheidt.

  • Video-Guide

    Für einzelne interessierte Besucher steht ein Video-Guide zur Verfügung, mit dem das Fagus-Werk individuell erkundet werden kann. Der Video-Guide führt über verschiedene Stationen auf dem Außengelände und lässt Sie einen Blick hinter die Kulissen des lebenden Denkmals werfen. 

  • Das Fagus-Gropius-Café

    Das Team um Detlef Sperling heißt Sie herzlich willkommen im Fagus-Gropius-Café im besonderen Ambiente des ehemaligen Maschinenhauses. Wo früher eine Dampfmaschine zum Einsatz kam, erwarten die Besucher heute gastronomische Köstlichkeiten.

  • Das Fagus-Gropius-Café

    Das Fagus-Gropius-Café bietet einen täglich wechselnden Mittagstisch und ein umfangreiches Salatbuffet. Kaffee- und Kuchenspezialitäten ergänzen das herzhafte Angebot. Genießen Sie im Sommer auf der großzügigen UNESCO-Terrasse ein Stückchen Kuchen mit Blick auf die atemberaubende Gropius-Architektur.

  • Veranstaltungen

    Kulturgenuss im besonderen Ambiente des Fagus-Werks bieten regelmäßige Veranstaltungen, wie Konzerte, Lesungen oder Vorträge. Informationen zu aktuellen Veranstaltungen erhalten Sie unter https://www.fagus-werk.com/de/events-news/events/​​​​​​​​​​​​​​

  • Feiern

    Im UNESCO-Welterbe tagen und feiern, das Fagus-Werk macht es möglich. Möchten Sie im besonderen Ambiente der Gropius-Architektur tagen oder feiern? Gerne stellen wir Ihnen unsere Räumlichkeiten zur Verfügung und begleiten Sie bei der Organisation, Planung und Durchführung Ihrer Veranstaltung.

  • Tagen

    Tagen Sie in unserem Tagungszentrum, genießen und entspannen Sie in unserem Fagus-Gropius-Café und entdecken Sie das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk bei einer Werksführung durch das lebende Denkmal.

Veranstaltungen
bis

Broschüren

  • Locationbroschüre Fagus-Werk Webversionpdf, 2 MB
  • Fagus-Werk Broschüre (Deutsch)pdf, 3 MB
  • Fagus-Werk Broschüre (Englisch)pdf, 5 MB

Kontakt und Anfahrt

UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Telefon: 05181 - 790

E-Mailinfo[at]fagus-werk.com

Webhttps://www.fagus-werk.com

Onlineshop

Soziale Medien:
Facebook: https://de-de.facebook.com/faguswerk/?ref=page_internal
Instagram: https://www.instagram.com/fagus_werk/

Adresse für Ihr Navigationsgerät:

Hannoversche Straße 58, 31061 Alfeld (Leine)

Infos & Öffnungszeiten

Hannoversche Straße 58, 31061 Alfeld
Tel. 05181-79488

www.fagus-werk.com

Öffnungszeiten Fagus-Werk:
März - Oktober    Täglich    10:00 - 17:00 Uhr
November - Februar     Täglich    10:00 - 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Fagus-Gropius-Café:
Montag - Freitag
08.15 - 14.30 Uhr (April - Oktober)
08.15 - 14.00 Uhr (November - März)

Samstag - Sonntag
11.00 - 17.00 Uhr (April- Oktober)
13.30 - 16.30 Uhr (November - März)

und nach Vereinbarung

Kontakt & Ansprechpartner

Fabienne Gohres
Managerin Weltkulturerbe Fagus-Werk

fabienne.gohres@fagus-grecon.com

Social Media

Copyright 2020