Skip to content

Hildesheimer Domschatz

Der Hildesheimer Domschatz gehört zu den großen Kirchenschätzen Europas. Die hier in mehr als tausend Jahren gesammelten Kostbarkeiten sind Zeugnisse gelebten Glaubens.

Als Kunstwerke und geschichtliche Dokumente sind sie von unschätzbarem Wert. Beispielhaft zeigt dies schon das älteste Stück der Sammlung, das 815 von Ludwig dem Frommen gestiftete Marienreliquiar. Ihre herausragende Bedeutung verdankt die Sammlung insbesondere den großartigen Stiftungen Bischof Bernwards, der Goldenen Madonna des Domes, einer der ältesten Marienfiguren der abendländischen Kunst, und den liturgischen Geräten und Handschriften aus St. Michael.

Es ist ein gemeinsames Erbe der geschichtlich eng miteinander verbundenen Kirchen, das mit diesen Schätzen in die Obhut des Dom-Museums gegeben ist.